Erneute Frauen Niederlage…

veröffentlicht: 16.07.24

Frauen Berlin-Liga: BSV GW Neukölln – Spandauer Kickers, 2:1 (1:0)

Nichts zu holen gab es für unsere Frauen bei BSV GW Neukölln. Das Team von Norbert Sengstock erfreute seine Fans mit einem 2:1. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Romina Schmalbein musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für sie spielte Antonia Vanessa Brelle weiter. Für das erste Tor sorgte Chantal Brück. In der 35. Minute traf die Spielerin von BSV GW Neukölln ins Schwarze. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Tobias Amelungsen die Akteurinnen in die Pause. Zum Seitenwechsel ersetzte Mandy Fest von BSV GW Neukölln ihre Teamkameradin Jessica LinseViona Canning versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (57.). Kurz vor Ultimo war noch Amelie Großgebauer zur Stelle und zeichnete für das erste Tor von Spandauer Kickers verantwortlich (90.). Am Schluss siegte BSV GW Neukölln gegen die Mannschaft von Trainer Heiko Ladinig.

Trotz des Sieges bleibt BSV GW Neukölln auf Platz neun. Sechs Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat BSV GW Neukölln derzeit auf dem Konto.

Unsere Frauen führen mit 25 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Acht Siege, ein Remis und zehn Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Unseren Frauen klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen BSV GW Neukölln war bereits die vierte am Stück in der Liga.