2. Herren mit Sieg im Verfolgerduell

veröffentlicht: 16.07.24

Anbei ein Bericht von Facbook User PEPSA

Grünau musste heute im direkten Duell mit der Reserve der Kickers, diese mit einem Erfolg abschütteln, um Druck auf die Aufstiegsplätze auszuüben. Dort sind Berolina Mitte und der BSC Rehberge aktuell nicht wegzudenken. Verlieren verboten hieß es also für beide Teams und das Spitzenspiel verkam eher zu einem Spitzenkrampf. Viel Gebolze, wenig konstruktives und man hatte so ein wenig das Gefühl, SpaKi II wollte mehr. Dennoch hatte der GBC durch den Chip an die Latte von Tim Mittermüller die beste Chance der ersten Hälfte. Im zweiten Durchgang war endlich richtig Feuer drin. Zunächst hätte es einen Elfer für die Gäste nach Foulspiel an Joshua Gooß geben müssen. Das es einen Kontakt gab, hat man bis in die Vereinskneipe gehört. Schiedsrichter Rico Gernert hatte eh ein schweres Spiel zu leiten, weil es immer wieder Schabernack zwischen den einzelnen Akteuren gab. Als Loic-Florian Nana im zweiten Versuch vor Torwart Börge Goitsch den Ball zum 0:1 im Gehäuse unterbrachte, musste auch Grünau endlich mehr riskieren und sie hatten ihre Chancen. So z.B. Timo Baumgart, dessen Körpersprache aber nach tollem Diagonalball vor dem Keeper nicht unbedingt so aussah, die Pille jetzt in die Kiste zu hämmern. Der Ausgleich fiel aber trotzdem durch Carl Albrecht, der die Frucht nach einer Ping-Pong-Aktion am langen Pfosten einschießen konnte. Als es in der Endphase ein hin und her war, doch sich alle irgendwie auf ein Remis geeinigt haben, gab es in der Nachspielzeit Elfer für die Reserve vom Brunsbüttler Damm. Luca Orlowski schoss ein und so kegelte man Grünau per Dolchstoß vom Punkt so gut wie aus dem Aufstiegsrennen. Die Kickers hingegen sind wieder dabei und ob man es am Ende schafft die beiden Teams da oben noch an den Cojones zu packen, werden die nächsten Wochen zeigen.

Mehr Bilder HIER