Frauen beenden Niederlagenserie

veröffentlicht: 26.05.22

Quelle: rasenperlen.com

Spandauer Kickers – SC Concordia Wittenau 2:0 (2:0)

Die Kickers änderten im Vergleich zu den vergangenen Wochen gegen den Drittletzten des Berlin-Liga-Tableaus ihre Taktik. „Spiel bestimmen, unsere Regeln geltend machen“, lautete die Devise ihres Trainers Heiko Ladinig. Der Coach ließ seine Truppe früh anlaufen und das führte zu einem sehr frühen Führungstreffer in der 2. Minute. „Bis zur 15. Minute war alles wunderbar, dann haben wir wieder einmal das Fußballspielen eingestellt. Fortan war „hoch gewinnt“ Trumpf.“

Immerhin kam Spandau zehn Minuten vor dem Seitenwechsel noch zu einem weiteren Treffer, allerdings hatte auch Concordia drei gute Möglichkeiten. „Einen müssen sie machen, da war es eher die Kunst, kein Tor zu erzielen“, berichtete Ladinig. In der Pause habe er dann versucht, das Spiel der Kickers zu korrigieren, an die erste Viertelstunde zu erinnern. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte dennoch den Gästen. „Allerdings ohne wirklich gefährlich zu werden.“

Als der Concordia-Druck nach einer Stunde verebbte, gewannen die Kickers wieder die Oberhand und hätten ihrerseits in zwei, drei Szenen das Ergebnis deutlicher gestalten können. „Maria Gehrmann hat wohl die dickste Chance auf dem Fuß“, so Ladinig. Am Ende blieb es beim 2:0 und Ladinig war froh: „Drei Punkte geholt und endlich mal zu null gespielt.“