1. Walking Football Cup in Wannsee

veröffentlicht: 26.05.22

Gemeinsam mit dem FV Wannsee organisierte der Berliner Fußball-Verband am Samstag, den 7. Mai den 1. Walking Football Cup Wannsee. Das Turnier ist der erste Berliner Wettbewerb im Walking Football mit Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet. Neben dem Team vom FV Wannsee und einer BFV-Auswahl nahmen folgende Mannschaften teil: VfL Wolfsburg (Niedersachsen), FC Stoppenberg (Nordrhein-Westfalen), FC Neubrandenburg 04 (Mecklenburg-Vorpommern), Sport-Club 1919 Heudeber (Sachsen-Anhalt), TSV Settmarshausen (Niedersachsen), SV Eintracht Lübeck 04 (Schleswig-Holstein).

Link BFV HIER

Hier das Aufgebot der Berliner Auswahl :

SC Siemensstadt: Sabine Hildebrandt und Helmut Niehoff.

SCC: Henryk Krawczyk, Wolfgang Zauner und Wolfgang Matthies

TSV Waidmannslust: Thomas Flehmer, Michael Gerhardt und Frank Kroß.

Spandauer Kickers: Wladimir Siverin, Dietmar Schulze und André Knoll.

„Bundestrainer“: Christian Ehrecke.

Hier die Spiele:

Berlin – FC Stoppenberg (NRW) 0:0, das Ergebnis hätte auch anders herum ausgehen können.

Berlin – FV Wannsee 4:1 (Tore Gerhardt, Flehmer, Siverin, Zauner)

Berlin – VfL Wolfsburg (vermutlich von Felix Magath zu doill gescheucht) 5:1 (2 x Zauber, Siverin, Flehmer, Matthies)

Berlin – Oldie-Team-Harz 3 3:1 (als Gastgeschenk agab es Kräuterlikör, Tore 2 x Siverin, Matthies).

Berlin – TSV Settmarshausen 6:1 (Frauenteam mit Quotenmännern, Tore Flehmer, Kroß, Siverin, Zauner, Schulze, Gerhardt)

Berlin – 1. FC Neubrandenburg 2:0 (Zauner, Kroß)

Berlin – SV Eintracht Lübeck 5:0 (Flehmer, Zauner, Siverin, Kroß, Knoll)

Bei der Siegerehrung gab es je ein Ehrengabe, geschmackvoll gefertigt von der FV Wannsee, so wie es richtig ist.

Gewonnen soll wohl Berlin haben, alle Spieler haben sich hervorragend und fair bewegt, so wie es sich gehört. Ob Christian Ehrecke Bundestrainer bleiben darf, ist noch fraglich, der Punktverlust im Eröffnungsspiel stört, es soll wohl noch eine Präsidiumssitzung geben.

Apropos Präsidium: es waren zwei Präsidialmitglieder anwesend, über ein paar warme Worte und vielleicht eine Lage Getränke und/oder eine Grillwurst hätten sich die Spieler bestimmt gefreut.

Danke an Michael Rätsch und sein Team für die toille Organisation, alle würden gerne wiederkommen wollen.

Gruß

Michaeel Holz, der wohl mit dem Pokal schlafen gegangen ist, einem Ondit zufolge.

Schon Conny Frobvoess sang 1951:

Wenn man in der Schule sitzt, über seinen Büchern schwitzt
Und es lacht der Sonnenschein, dann möcht man draußen sein
Ist die Schule endlich aus, geh’n die Kinder froh nach Haus
Und der kleine Klaus ruft dem Hänschen hinterher:Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein
Und dann nischt wie raus nach Wannsee
Ja, wir radeln wie der Wind durch den Grunewald geschwind
Und dann sind wir bald am Wannsee
Hei, wir tummeln uns im Wasser wie die Fischlein, das ist fein
Und nur deine kleine Schwestern, nee, die traut sich nicht hinein
Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein
Denn um Acht müssen wir zuhause sein“Woll’n wir heut ins Kino geh’n und uns mal Tom Mix anseh’n?“
Fragte mich der kleine Fritz, ich sprach „Du machst ’n Witz!
Schau dir mal den Himmel an, blau soweit man sehen kann.
Ich fahre an den Wannsee und pfeife auf Tom Mix.“Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein
Und dann nischt wie raus nach Wannsee
Ja, wir radeln wie der WInd durch den Grunewald geschwind
Und dann sind wir bald am Wannsee
Hei, wir tummeln uns im Wasser wie die Fischlein, das ist fein
Und nur deine kleine Schwester, ach, die traut sich nicht hinein
Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein
Denn um Acht müssen wir zuhause seinHei, wir tummeln uns im Wasser wie die Fischlein, das ist fein
Und nur deine kleine Schwester, ach, die traut sich nicht hinein
Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein
Denn um Acht müssen wir zuhause sein