Fußball 6 Festival bei Spaki

veröffentlicht: 01.07.22

U11II hält an diesem Wochenende in der Spaki Arena die Fahne hoch

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse spielten die Jungs heute bei Schnee auf dem Feld und eisigen Temperaturen 6 Spiele gegen starke Gegner. Zu unserem ersten Fussball 6 Festival kam die U11 des FSV Bernau, die U11 des SC Gatow, die D6 des BFC Dynamo, die E5 des SC Staaken und die D3 von Eintracht Falkensee. Es war klar das es ein harter Kampf werden würde in diesem Feld. Die Jungs starteten auf dem niedrigsten Feld gegen Staaken. Ein Spiel auf Augenhöhe, dass dann aber doch durch zwei individuelle Stellungsfehler zu gunsten der Staakener ausging. Die Chancenverwertung war leider unterirdisch. Es kam die D3 aus Falkensee im zweiten Spiel. Man kennt sich durch viele Vergleiche in der letzten Zeit. Es wurde disziplinierter verteidigt, die Chancen verwertet. Ein klarer Sieg ohne Gegentreffer und am Ende in Unterzahl. Im dritten Spiel ging es dann gegen die Gatower. Durch die Torspieler Rotation hatten wir jetzt einen Spieler mit weniger Erfahrung im Spielaufbau zwischen den Pfosten. Auf der Linie mit wahnsinnigen Reflexen aber am Ende eben auch mit vielen individuellen Fehlern im Spiel mit dem Ball. Ohne den Ball im Tor der Gatower versenkt zu haben ging es zurück auf Feld 1 erneut gegen die Staakener die sich auch nicht weiter hoch kämpfen konnten. Eine knappe Kiste leider fehlte am Ende ein Tor für den Aufstieg auf Feld 2. Im zweiten Spiel gegen die Eintracht aus Falkensee wurde wieder das Tore schießen geübt, nach 5 min dann auch wieder in Unterzahl. Zum Schluss kam dann der FSV Bernau auf Feld 2 als Spielpartner. Auch wieder knapp. Nach dem 0:3 spielten die Jungs in Überzahl und damit wurde das Spiel ausgeglichen. Es wurden Chancen kreiert die der Keeper aus Bernau aber immer wieder vereitelte. Wir müssen im Training üben wie man den Torwart nicht immer wieder anschießt wenn doch das Tor 5m breit ist. Am Ende stand ein 2:4 in dem für mein Empfinden besten Spiel unserer Jungs gegen den spielstärksten Spielpartner an diesem Tag.

Was haben wir heute gelernt? Wasserdichte und warme Socken anziehen wenn Schnee auf dem Geläuf liegt und Ersatzhandschuhe einpacken. Ach ja und nicht immer den Torspieler anschießen 🙂

Trotz der Kälte hatten fast alle eine Menge Spaß und unsere Jungs haben 17 Tore geschossen. Jedes Tor gibt Selbstvertrauen beim nächsten Torabschluss erfolgreich zu sein. 

Verschneite Grüße aus der Spaki Arena senden die Wilden Kerle der Spandauer Kickers