Türkiyemspor Berlin

3 : 1
(1 : 0)
Spandauer Kickers

1. Herren bei Türkiyem

veröffentlicht: 05.10.22

Türkiyemspor Berlin – FSV Spandauer Kickers   3:1 (1:0)

Gardeike – Bilal (70. Dampke), Demirtas (70. Zurawik), Ehm, Pfingst (70. Hytrek) – Dimke – Saleh, Engst, Krumnow, Tastan (46. Boateng) – Kote Lopez.

Mit auf der Bank: Köhler, Mitrovski und Badran.

Gelbe Karten: Boateng, Gardeike und Krumnow.

1:0 (33.) aus der Kategorie „kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“, 2:0 (66.) clever ausgeführter indirekter Freistoß im Strafraum nach kontrollierter Torwartrückgabe, 2:1 (70.) Kote Lopez, Foulelfmeter, an ihm selbst verwirkt, 3:1 (82.) aus der Kategorie „australischer Bumerangball“.

In der ersten Halbzeit ein großartiges, temporeiches Fußballspiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den Gastgeber, der in der 15. Minute die Latte traf.

In der zweiten Hälfte dann ein wenig Pech, als K. Boateng in der 64. Minute die Latte per Kopf traf und im Gegenzug das 2:0 fiel, wobei wir uns weder bei der Situation, die zum Freistoß führte, noch beim Freistoß selbst clever anstellten.

Fazit: wir haben uns heute selbst besiegt, wenige Torchancen herausgearbeitet und zu spüren bekommen, wie die Kreuzberger Abstiegskampf leben und trotzdem stets diszipliniert waren. So spielt kein Abstiegskandidat, hier muss man sich einen anderen Club suchen, der später „ins Gras beißen“ wird.

Und leider: trotz einer nicht einmal schlechten Vorstellung konnten wir den Wochentagsspielfluch nicht besiegen.

So heißt es nur: Mund abputzen und nach vorne blicken. Schon am Sonntag müssen wir um 12.45 h am Frohnauer Poloplatz (Schönfließer Straße) beim gastgebenden FSC antreten. Das 1:0 aus dem Hinspiel sollte Mut machen, jedoch sollte bitte diesmal nicht soviel Gift im Spiel sein und der Fußball síegen. Schön, wenn die Spieler und Funktionsteams beider Vereine wieder fair aufeinander zugehen, denn so etwas braucht unser geliebter Fußballsport einfach nicht.

Zu Ehren von Hassan Saleh, der heute 25 wurde, hier ein Song von den Fantastischen Vier: 25 years
Die Legenden ist hier
25 years
Alle kennen die Vier Thomas, Smudo, Andy, Michi rocken die gesamte City
Droppen gottverdammte Hits
Seit 25 Jahren im Bizz
Styles bereits seit den 80er Jahren
Keine Liveshows, Livespektakel
Und wenn heute unser Name fällt
Denkt kein Mensch mehr an Marvel Helden Frag nicht, was die Fantas für euch tun können
Frag nicht, was ihr für die Fantas tun könnt
Nein nicht, Nur dastehen und zuhören
Was ist, mit abgehen und zudröhnen
Vergiss, das es irgendwann mal aufhört
Fakt ist, das wir irgendwann mal ausburnen
Mach mit, wenn am Ende das Haus brennt
Macht nix, wir können morgen früh auspennen 25 Years, fantastisch nicht mehr ganz frisch
Die Legende ist hier, die Legende, also hebt die Hände
25 Years, last Homies Rap-Zombies, wir waren ständig bei dir
Immer Fantas, immer ’n bisschen anders
25 Years, Silberhochzeit, immer noch tight
Alle kenn‘ die Vier, alle steh’n drauf, drehen den Sound extrem laut
25 Years, schon so lang da, köpft den Champagner
Ihr könnt gern gratulieren Viele haben viel zu schnell die Schnauze voll
So wie John und Ringo, George und Paul
Hätten die sich noch ein bisschen Zeit genommen
Dann wären sie sicher auch so weit gekommen Schlecht für die Fans wenn ihre Band sich trennt
’ne echte Band ist ihre Fans zu hängen
Schon ’n viertel Jahrhundert sind wir mit euch runden
Täglich 25 Stunden Zeitlos, wie die Fantas immer aussehen
Zeigt bloß, wie die Fantas wieder drauf sind
Weit vorn, auf keinen Fall hier aufgeben
Liveshows, unser sagenhaftes Auftreten
Heil froh, wenn wir wieder aus dem Haus sind
Mein Gott, es gibt schlimmeres da draußen!
Scheint so, als wär’s es jetzt schon amtlich
Ein Trost, auf die nächsten 25 25 Years, fantastisch nicht mehr ganz frisch
Die Legende ist hier, die Legende, also hebt die Hände
25 Years, last Homies Rap-Zombies, wir waren ständig bei dir
Immer Fantas, immer bisschen anders
25 Years, Silberhochzeit, immer noch Zeit
Alle kenn‘ die Vier, alle stehen drauf, drehen den Sound extrem laut
25 Years, schon so lang da, köpft den Champagner
Ihr könnt gern mal gratulieren Fantastisch, verdammt frisch
(Fanta-Vier) die Legende, ständig am Ende
(Fanta-Vier) last Homies Rap-Zombies
(Fanta-Vier) immer Fantas, denn wir können’s nicht anders
(Fanta-Vier) Silberhochzeit, immer noch breit
(Fanta-Vier) alle stehen drauf, keiner Punkt, wir leben draus
(Fanta-Vier) schon so lang da, scheiß‘ auf Champagner
(Fanta-Vier)