Frauen starten mit wichtigen Sieg in Rückrunde

1./2. Frauen Berlin-Liga: Lichtenberg 47 – Spandauer Kickers, 0:2 (0:1), Berlin

Durch ein 2:0 holte sich Spandauer Kickers drei Punkte bei Lichtenberg 47. Nach dem Hinspiel hatte sich Lichtenberg 47 dank eines 3:0-Sieges mit der vollen Punktzahl wieder auf den Rückweg gemacht.

Silvana Rust stellte die Weichen für Spandauer Kickers auf Sieg, als sie in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. Zur Pause war der Gast im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Thomas Winzer Laura Peisert und Isabelle Langer vom Feld und brachte Natalie Peter und Lea Teutenberg ins Spiel. Für das zweite Tor von Spandauer Kickers war Caro Stern verantwortlich, die in der 77. Minute das 2:0 besorgte. Schließlich strich Spandauer Kickers die Optimalausbeute gegen Lichtenberg 47 ein.

Große Sorgen wird sich Jens-Uwe Ludwig um die Defensive machen. Schon 62 Gegentore kassierte Lichtenberg 47. Mehr als 4 pro Spiel – definitiv zu viel. Aufgrund der Niederlage befindet sich Lichtenberg 47 weiter im Hintertreffen. Das Heimteam rangiert nun auf einem direkten Abstiegsplatz. Lichtenberg 47 verliert weiter an Boden und bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ Spandauer Kickers die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Spandauer Kickers ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Lichtenberg 47 tritt am kommenden Sonntag bei BSV GW Neukölln an, Spandauer Kickers empfängt am selben Tag Friedrichshagener SV.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner