1.Herren mit Punkt vs Türkspor

FSV Spandauer Kickers - Türkspor Berlin 0:0

Gardeike - Bilal (73. Köhler), Riedel, Rosner, Draeger, Pfingst (52. Güllü) - Tastan, Ehm, J. Krumnow, Schikowski (52. Engst - G. Krumnow.

Mit auf der Bank: Erman, Yüksel und Zech.

Gelbe Karte: Pfingst.

Tore: leider oder ein Glück Fehlanzeige, wie man's nimmt

Ich weiß nicht, ob ich es mir nach verlorenen Spielen in Zukunft verkneifen werde, die Mannschaft zu loben. Wenn man dem Spiel etwas Positives abgewinnen kann, dann dass wir erstmals ohne Gegentor blieben und einen Punkt errangen. Dann soll aber auch Schluss sein.

Türkspor kam mit dem Ziel zu uns, das Spiel zu zerstören und geduldig auf Chancen zu lauern. In der Anfangsphase hatten wir Glück, dass es nicht Elfmeter für den Gegner gab, und in der 71. Minute erkannte das Gespann einen Treffer der Gäste wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht an. Das war es dann auch mit der Herrlichkeit des kompakt stehenden Gegners.

Wir ließen fahrlässig Großchancen durch O. Tastan (10), G. Krumnow (13.), nochmals O. Tastan (17.) und T. Ehm (42.) liegen. In der zweiten Hälfte bekamen wir trotz gefühltem 75 % Ballbesitz und optischer Überlegenheit keinen richtigen Zugriff aufs Spiel, es häuften sich Missverständnisse und einfache Fehler schon beim Zuspiel. In der 83. Minute hatte M. Engst die Riesenchance, doch noch den Lucky-Punch zu setzen, aber die Nerven versagten leider.

Ich weiß nicht, wie man das Spiel einordnen soll.

Die nächsten beiden Spiele werde ich wegen eines Spreewald-Urlaubs versäumen, aber an Euch denken und Euch die Daumen drücken.

Am Mittwoch geht es um 12.30 h am "Brunsi" gegen TuS Makkabi und am Sonntag um 12.45 h am Poloplatz gegen den Frohnauer SC, also zwei echte Wahrsager.

Spielbericht online

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner