1.Herren dreht Spiel in Unterzahl...

FSV Spandauer Kickers - TuS Makkabi 2:1 (0:0)

Badran - Gezer, Adomah, Mosni, Köhler - Riedel - Bilal (73. Eipel), Dimke (18. Pickert, 89. Herrmann), R. Lach, Dampke - Engst.

Mit auf der Bank: K. Lach, Küster und Gardeike.

Gelbe Karte: Eipel.

Rote Karte: 44. Adomah, Notbremse.

0:1 (76.), 1:1 (78.) Pickert, 2:1 (80.) Pickert.

Mehrfacher Ersatz, 47 Minuten Unterzahl, Rückstand zum psychlogisch ungünstigen Zeitpunkt, Spiel durch einen Doppelschlag gedreht und 90 Minuten gekämpft, geackert, gefightet und nicht einmal schlecht gespielt. So lautet das Fazit im Telegrammstil und in einem Wort - Sensationell!

Natürlich ein Sonderlob an die Mannschaft, was ich mir eigenntlich verkneifen wollte. Aber nach so einem Sieg und die Umstände, die dazu führten - gerne.

Nun ist alles nur Makulatur, wenn wir trotz unserer sehr angespannten Personalsituation nicht versuchen sollten, eine kleine Serie zu starten. Im Hinspiel fing es leider an: wir verloren nach drei Siegen in Folge gegen VfB Fortuna Biesdorf mit 1:2.

Am Samstag, dem 29. Februar, einem Datum, das es nur alle vier Jahre gibt, müssen wir gegen eben diesen Gegner am Grabensprung antreten. Wenn ich einem Wunsch frei hätte: bitte kein Regen und genau dieselbe kämpferische Einstellung und Moral und etwas weniger "Herzinfarktfeeling".

mehr zum Spiel hier

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren