1. Herren verliert beim BSC

Heute spielte man beim Berliner SC und wollte eine Trotzreaktion vom Pokalaus zeigen. Dies gelang auch in den ersten 20 min, wo alleine Maurice Engst uns mit 3 Chancen in Front schiessen konnte. Doch entweder wurde er gestört (oder sogar gefoult) oder  er vergab es manchmal ein wenig überhastet.

So kam es dann wie es so oft ist, der Gegner hat seine 1. Chance und nutzt sie.

Das 1:0 (27.min) entsteht aus einer Ecke, die in die Mitte abgewehrt wird, da steht Martin Kascha vom BSC vollkommen frei, kann sich den Ball zurecht legen und einnetzen. Der gleiche Spieler tritt in der 34.min einen Freistoß von halb links und dieser wird immer länger und geht durch alle vorbei ins lange Eck.

Kurz vor der Halbzeit hat man wieder durch Engst (wird vom Torwart am 16er angespielt aber verzieht) und Tastan (per Freistoß an den Pfosten) zwei Riesen und nutzt sie wieder nicht.

In Halbzeit 2 hatte BSC zu Beginn gleich die Chance auf 3:0 zu erhöhen und nutzte sie nicht und so hatte man immer noch die Hoffnung das was passieren kann, denn mal lag an gleicher Stelle schon mal 3:0 zurück und kam noch mal zurück.

Und in der 60. min kam dann der Anschlusstreffer von Gezer und sogar noch in der 62. min eine Gelb/Rote Karte für den BSC.

Doch der erhoffte Ruck oder gar der Ausgleich gelang nicht mehr. Heute waren wir einfach nicht zwingend genug.

So ist es dann wenn man 3 Niederlagen in Folge hinter sich hat, dann fällt das alles schwerer und Pech kommt dann auch noch dazu.

Mund abwischen und weiter machen, die Saison ist noch lang ....

Sonntag um 12.30 Uhr ist wieder Heimspiel und man kann wieder was gut machen. Es kommt ja nur der Tabellenzweite Stern 1900....

mehr Infos hier

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner