1. Herren unglücklich ausgeschieden

Allen, die Vorbehalte gegen Futsal geäußert hatten, sei gesagt: einige Regeln sind gewöhnungsbedürftig, aber man hat drei kurzweilige, attraktive Stunden gehabt, und es muss sich erst einspielen. Dann wird sich auch der Zuschauer an Futsal gewöhnt haben. In jedem Falle eine gelungene Veranstaltung mit einem etwas unglücllichen Ausgang für uns.

Dank geht an die Seniorenspieler Daniel Arsovic, Denis Novacic, Matthias Kindt und Dejan Klajic sowie den Torwart der 2. Herren, Abdul Farkouh, die sich kurzfristig aufgrund einiger Absagen zur Verfügung gestellt haben. Aber auch die anderen Spieler standen dem in keiner Weise nach und spielten ein gutes Turnier.

Unser Aufgebot: Badran (TW), Arsovic, Bilal, Kote Lopez, Novacic, Mosni, Kindt, Klajic, Farkouh, Eipel und Pickert.

1. Spiel gegen VfB Fortuna Biesdorf 2:3. Tore: 1:3 Bilal, 2:3 Kindt, Arsovic traf kurz vor Schluss den Pfosten. Verschlafene erste sechs Minuten, ansonsten wäre mehr drin gewesen.

2. Spiel gegen FC Brandenburg 03 5:2. Tore 1:1 Kote Lopez, 2:1 Klajic, 3:1 Pickert, 4:1 Kote Lopez, 5:2 Kote Lopez. Gutes Spiel, verdienter Sieg.

3. Spiel gegen SV Empor 1:2. Tor: 1:1 Bilal. Bestes Spiel unserer Mannschaft mit vielen ausgelassenen Chancen und eine unglückliche Niederlage durch ein Eigentor in letzter Sekunde.

4. Spiel gegen Türkiyemspor Berlin 2:1. 1:1 Klajic, 2:1 Kote Lopez in letzter Sekunde. Nicht so gutes Spiel, aber im Gegensatz zum vorherigen Spiel das nötige Spielglück gehabt.

Vermeintlich waren wir mit dem dritten Platz mit sechs Punkten in einer guten Position, aber theoretisch noch nicht weiter.

5. Spiel gegen SD Croatia 2:3. 1:1 Kote Lopez, 2:2 Bilal. Auch wieder gut gespielt, aber dennoch verloren kurz vor Schluss, sieben Punkte hätten zum Weiterkommen gereicht.

Und so kam es, wie es kommen musste: die Biesdorfer schlugen souverän Türkiyemspor und die schon qualifizierten Emporianer unterlagen den mit nur fünf Feldspielern angetretenen Brandenburger mit 2:4, und wir schauten in den Mond (für Bernd Karkossa: von Wanne Eickel).

Im Gegensatz zu den Vorjahren präsentierte sich unsere Mannschaft deutlich besser bei diesem Turnier und hätten durchaus die Endrunde erreichen können. Aber es hat nicht sollen sein, der Fußballgott wollte es nicht so, und so müssen wir morgen zuschauen.

Alle Ergebnisse und Bilder hier

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner