1. Herren, schade da war mehr möglich...

FSV Spandauer Kickers - SFC Stern 1900 1:2 (1:1)

Badran - Gezer, Draeger, Riedel, Pfingst - Dimke (89. Mosni), Ehm - Köhler (74. Eipel), Engst, Tastan - Kote Lopez (89. Tolzmann).

Mit auf der Bank: Mitovski, Sawallich und Gardeike.

Gelbe Karte: Ehm.

0:1 (3.), 1:1 (31.) Tastan, Sonntagsschuss, 1:2 (88.).

Wir boten eine der besten Saisonleistungen und haben uns nicht belohnt, so dass die Steglitzer Gäste als glücklicher Sieger vom Platz gingen. Und das Tor musste natürlich zu einem Zeitpunkt fallen, wo man kaum noch reagieren kann. Klarste Gelegenheiten ließen wir durch O. Tastans Lattenrasierer (60.) und einer Schuss durch M. Engst (61.) aus, eine 2:1-Führung war mehr als möglich und hätte uns noch mehr Sicherheit gegeben. Und in der Nachspielzeit hatte erneut M. Engst eine dicke Ausgleichschance. Aber wie es so ist: wenn man oben steht, entwickelt man das nötige Glück, und der Fußballgott ist mit einem. So erging er uns glücklicherweise auch in den Aufstiegsjahren in der Bezirks- und Landesliga, wie wir wquasi wie Jungfrauen zu den Kindern kamen.

Trotz des Ergebnisses ein Sonderlob an die Mannschaft für die ordentliche spielerisch und überragende kämpferische Leistung. Diese müssen wir am nächsten Sonntag in Mahlsdorf unbedingt wiederholen. Spielbeginn Am Rosenhag um 14.15 Uhr. Gegen diesen Gegner boten wir auch im Vorjahr zwei ordentliche Leistungen und waren dicht an den Punkten dran. Es wird Zeit, dass der Fußballgott auch einmal wieder einen Schlenker nach Spandau macht.


Bilder und mehr hier

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner