1. Herren ohne Punkte, trotz guter Leistung

1. FC Novi Pazar - FSV Spandauer Kickers 3:2 (2:2)

Badran - Bilal (79. Köhler), Riedel, Ehm (79. Pickert), Zurawik, Oldorff - Lach (66. Dimke), Krumnow - Engst (66. Schultz), Boateng (79. Tolzmann) - Kote Lopez.

Mit auf der Bank: Schumann und Gardeike.

Gelbe Karten: Lach Engst und Zurawik.

1:0 (17.) von uns selbst vorgelegt, 1:1 (23.) Kote Lopez, überraschender Drehschuss, 1:2 (26.) Riedel, Kopfball nach toller Flanke Bilal, 2:2 (37.) kollektiver Tiefschlaf nach Eckball, 3:2 (85.) Oldorff wurde gehalten und weggeschubst vom Stürmer, 50 % pfeifen es, 50 % nicht, doch kein Vorwurf an den guten SR Jan Gömann samt Team (!).

Eine gute, geschlossene, engagierte und disziplinierte Mannschaftsleistung, für die sich unsere Mannschaft nicht belohnte, leider. Dabei gab es gute Chancen, die man leider fahrlässig hat liegen lassen, und bei Gegentor 1 und 2 sah man nicht gut aus, aber dieses soll auch meine einzige Kritik sein. Denn in diesem Spiel auf Augenhöge sah man weiß Gott nicht, wer der Meisterschaftsfavorit und wer der Underdog ist.

Ein Wort noch zu Ronny Herberson Furtado de Araujo, der eingewechselt wurde: er hat mit 0:3 eine negative Zweikampfbilanz gegen Klaus Oldorff und er schoss einen Freistoß aus 25 Metern sechs Meter neben das Tor und bekam donnernden Szenenapplaus. Und da soll noch ein Trainer meckern, wenn es unseren Spielern passiert. Oder besser: wie oft wurde ich in meiner Jugend von meinen Trainern dafür kritisiert, u. a. von Alfred Voigt!

Wir dürfen nicht lange dem Ergebnis, unserem einzigen Schönheitsfleck, nachtrauern und müssen nach vorne schauen. Diese Gelegenheit haben wir bereits am Mittwoch um 19.30 h beim spielstarken Berliner SC in der Hubertusallee, bevor wir zwangsweise spielfrei sind, weil mit Berlin United die erste Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurückgezogen hat.

Video zum Spiel

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren