1. Herren wieder 3:1

FSV Spandauer Kickers - TuS Makkabi 3:1 (0:0)

Schröder - Güllü, Riedel, Özkan, Draeger (87. Mitrovski), Pfingst - Lach (82. Krezovic), Ehm - Dampke, Krumnow - Eipel.

Mit auf der Bank: Bilal, Melo Castillo und Farkouh.

Gelbe Karte: Riedel.

1:0 (54.) Eipel, 2:0 (77.) Dampke, 3:0 (85.) Krumnow, 3:1 (88.), taufen wir es Schönheitsfehler.

Ja, wenn es läuft, dann läuft es. Ein verdienter Sieg gegen spielerisch gute Makkabianer, die uns im Hinspiel nach allen Regeln der Kunst, vor Allem in der ersten Hälfte ausspielten. Schnell legten wir den Respekt ab und kamen nach dem Wechsel zu unserem Spiel, das wir von da an diktierten. Toll vor Allem, dass Spieler, die sonst nicht so im Mittelpunkt stehen, heute voll aufgingen und sich in den Dienst der guten Sache stellten. Man muss nur dranbleiben, sich im Training richtig reinhängen, dann klappt es schon, vor Allem mit dem Nachbarn. Von daher wäre es ungerecht, heute von einer "Verlegenheitself" zu sprechen, es waren alle voll da und das über 90 Minuten. Und wenn alle wieder gesund sind, entfacht sich wieder ein gesunder, gewollter Konkurrenzkampf. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mannschaft intakt ist.

Am nächsten Sonntag empfangen wir um 12.30 h am Brunsi die Füchse Berlin Reinickendorf, Tradition pur in Berlin. Es wäre vermessen, ein weiteres 3:1,so etwas wie unser Standardergebnis, zu erwarten, doch das Hinspiel verloren wir mit eben diesem Ergebnis, also: Rehabilitation ist angesagt, hoffentlich.

Alles zum Spiel hier

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner