1. Herren mit Schuss vor dem Bug...

1. Herren mit Schuss vor dem Bug...



FSV Spandauer Kickers - Füchse Berlin Reinickendorf 3:5

Füchse Trainer Guido Perschk:Es ging hin und her, aber Spaki hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel.Zweimal sind wir ins Spiel zurückgekommen und freuen uns über diesen so wichtigen Sieg.


Coach Hassan Chaabo von den Spandauer Kickers: Individuelle Fehler waren heute Grund der Niederlage. Wenn Du zweimal vorne liegst, darfst Du das Spiel einfach nicht mehr aus der Hand geben. Ich erhoffe mir einen Lerneffekt. 


Schröder - Pfingst, Draeger, Riedel, Güllü (85. Özbek) - Ehm - Dampke, Krumnow, Lach (67. Krezovic), Tastan - Eipel (75. Greinert).


Mit auf der Bank: Mitrovski und Farkouh.

Gelbe Karten: Riedel, Ehm und Dampke.

0:1 (7.), 1:1 (39.) Krumnow, nutzt Abpraller nach Fernschuss von Riedel, 2:1 (54.) Ehm, Kopfball, 2:2 (57.), 3:2 (59.) Tastan, aus dem Gewühl, 3:3 (72.), 3:4 (89.), großes Missverständnis in der Abwehr, 3:5 (90. + 2.), als wir "Alles oder Nichts" spielten.

Sicherlich ist das Ergebnis bitter, nachdem vorher die Devise "Verlieren verboten" ausgegeben wurde, aber man muss nach vier jahresübergreifenden Siegen der Mannschaft auch einmal eine mittelmäßige bis schwache Leistung zugestehen. Und es war ein Warnschuss vor den Bug, denn es ist noch nicht alles in trockenen Tüchern. Dessen sollte sich die Mannschaft schon bewusst sein, zumal die Defensivleistung diesmal viel zu wünschen übrig ließ und nicht so sattelfest wie gewohnt war. Denn am nächsten Sonntag wartet mit der Auswärtsaufgabe um 14.30 Uhr in der Fischerstraße beim Mitaufsteiger SV Sparta Lichtenberg eine harte Nuss. Nach 7:2 aus dem Hinspiel war geschuldet aus der Tatsache, dass wir 81 Minuten in Überzahl spielten.

Daten zum Spiel

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner